Rubensfrauen – mit wievielen Aufträgen kann ein übergewichtiges Escort Model rechnen?

Für Rubensfrauen ist es in den unterschiedlichsten Lebensbereichen schwerer, akzeptiert und angenommen zu werden. Denken wir nur an die Fernsehe- und Filmindustrie. Dicke Frauen entsprechen eben nicht dem Schönheitsideal der Männer, doch stimmt das wirklich? Wie sieht es aus, wenn sich eine übergewichtige Frau dazu entschließt, als Escort bzw. Begleitdame oder auch Escort Model zu arbeiten? Wie sind Ihre Chancen bei den Kunden und im Job und ist es ihnen möglich, trotz ihrer Dickleibigkeit, von den Kunden der Agentur möglichst häufig gebucht zu werden? Was viele Menschen nicht vermuten, ist, dass es kein Makel im BeFraurufsbild Escort ist, wenn eine Frau nicht schlank ist. Das Gegenteil ist sogar der Fall.

Rubensfrauen wirken anziehend auf Männer, die auf der Suche nach weiblicher Begleitung sind

Das Männer ausschließlich auf schlanke Frauen stehen, ist ein hartnäckiges Gerücht, aber nicht wahr, weil, gesellschaftliche Studien aus aller Welt beweisen, dass sich ein überproportional großer Teil aller Männer von Rubensfrauen angezogen fühlt. Unzählige Männer, die für diverse Studien befragt wurden, waren allesamt der Meinung, dass sie lieber von einer Rubensfrau, die bekanntlich ein wahrer Kumpeltyp ist, zu bestimmten Anlässen, Aufenthalten in Städten und Locations, Geschäftsreisen etc. begleitet werden möchten. Interessant dabei ist, dass gerade betuchte Männer nach einer Begleitperson Ausschau halten, die ihre Kurven an den richtigen Körperstellen hat und weiß, wie sie diese betonen muss, um Anziehung auszustrahlen. Auffällig ist auch die hohe Anfrage bei Escort- bzw. Begleitagenturen nach Rubensfrauen, von Männern aus den unterschiedlichen Gesellschaftsschichten. Möglich ist, dass sich Männer mit einer Rubensfrau einen lang gehegten Traum verwirklichen möchten: Einmal mit einer dicken Frau ein unvergessliches Abenteuer zu erleben. An Aufträgen wird es jedenfalls nicht mangeln, wenn sich eine übergewichtige Frau dazu entschließt, ein Escort Model zu werden.

Als Rubensfrau großzügige Männer kennenlernen und von hervorragenden Verdienstmöglichkeiten profitieren

Weil übergewichtige Frauen in der Escort Branche sehr begehrt sind, sind die Verdienstmöglichkeiten für eine Rubensfrau ausgezeichnet. Viele Kunden sind für das Erlebnis mit einer molligen Frau gerne bereit, etwas tiefer in die Tasche zu greifen und erweisen sich als äußerst großzügig. Auf Grund der guten Auftragslage wird ein dickes Escort Model übervollen Terminkalender nicht klagen können. Wie viel ein molliges Escort Model letztlich verdienen kann, ist immer davon abhängig, wie häufig sie sich buchen lässt. Es ist wie in jedem Job: Wer mehr Zeit in seine Arbeit investiert, dessen Verdienst ist auch höher. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt. Beliebte übergewichtige Escort Models, die besonders häufig gebucht werden, verfügen über ein monatliches Einkommen, das die Verdienste der durchschnittlichen Bevölkerung buchstäblich in den Schatten stellt – vom luxuriösen Lifestyle, einmal ganz abgesehen.

Ausgezeichnete Auftragslage für Rubensfrauen, die sicher auf jedem gesellschaftlichen Parkett unterwegs sind

Wenn ein molliges Escort Model selbstsicher auftreten kann und für vielerlei Anlässe gebucht werden kann, ist die Auftragslage hervorragend. Eine Frau, die sicher, stolz auf ihre Rundungen und selbstbewusst auf jedem gesellschaftlichen Parkett unterwegs ist, bekommt mehr Anfragen, als sie alleine bewältigen kann. Der Vorteil hierbei ist, dass sie sich die interessantesten Aufträge aussuchen kann – ganz ihren persönlichen Vorlieben entsprechend, beispielsweise exklusive Städtereisen und geschäftliche Events, die den Beruf eines Escort Models so spannend und erlebnisreich machen.

Leave a Reply